Reserveraum für Extremhochwasser Eich-Guntersblum

Reserveraum für Extremhochwasser Eich-Guntersblum

Planung des RRE als stellvertretender Projektleiter in einer ARGE mit 2 Partnerbüros im Auftrag des Landes RLP. Das Projekt umfasst die Planung der rückverlegten Deich und der Sielbauwerke und Schöpfwerke für die Binnenentwässerung; der RRE umfasst ca. 30 Mio m³ Rückhaltevolumen, das in Ergänzung des RRH in Hördt bei Überschreiten des 200-jährlichen Hochwassers aktiviert werden kann. Planungsbeginn 2017.

Über den Autor

Heinrich Webler administrator

Schreibe eine Antwort